Allgemein

Braucht Ihr Unternehmen wirklich eine Digital Strategie?

Es scheint, dass heute jeder und jedes Unternehmen nur über das Buzzword Digital Transformation spricht. Da muss man sich nur mal die Auswertung bei Google anschauen, wie oft nach diesem Begriff gesucht wird:

Search Digital Transformation
Google Search

Aber geht es wirklich um die digitale Transformation oder erkennt man genau den Kern der Sache eben damit nicht….?

Zugegeben, es ist ziemlich spannend über die neuen Technologien wie AI, Roboter, Internet of Things (IoT), etc. zu sprechen – aber man begibt sich dadurch in eine gefährliche Richtung. Denn wenn es wirklich um die digitale Transformation geht, dann ist digital nicht die Antwort. Transformation ist es!

Technologie selber generiert keinen Wert und ist per se kein Geschäftsmodell (ausser Technologien, die Produkte anreichern). Stattdessen eröffnet die Technologie einem Unternehmen die Möglichkeit, sein Geschäftsmodell zu ändern und dadurch neuen Wert zu generieren. Zum Beispiel geht es bei E-Commerce nicht um das Internet – es geht darum, wie man anders verkauft. Auch bei Analytics sollte es nicht um Datenbanken und Maschine Learning gehen (ist Mittel zum Zweck), sondern es geht darum, den Kunden besser zu verstehen, Prozesse zu optimieren, etc.

Wenn man bei der Strategie den Fokus auf das Digitale lenkt, sendet man die falsche Nachricht raus. Mit einer digitalen Strategie fokussiert man sich nicht auf die eigentliche Bedeutung der digitalen Transformation. Deshalb braucht es auch keine digitale Strategie. Was Unternehmen benötigen, sind bessere Strategie, die durch das Digitale ermöglicht werden.

Wie behält man den Fokus auf der Transformation und nicht auf dem Digitalen?

Damit der Fokus auf der eigentlichen Transformation liegt, empfiehlt es sich, auf die folgenden vier Themen zu achten. Diese Themen entstehen vor allem dann, wenn man den Fokus nur auf das Digitale setzt und stellen somit eine gewisse Gefahr im Denken / Wahrnehmen dar.

Raus aus dem Silodenken

Die Mobile-Strategie, die Big Data Strategie, die VR / AR Strategie. Das ist alles Silo-ähnliches Denkverhalten. Wenn man sich nur auf die Technologie ausrichtet, dann versucht man die Frage zu beantworten, was die Technologie eigentlich überhaupt leisten kann. Die Gefahr besteht, dass man aber sich keine Gedanken darüber macht, wie das eigene Geschäftsmodell dadurch transformiert werden könnte. So ist oftmals eine Mobile-Strategie fertig, wenn das Mobile implementiert wurde, der Mehrwert, der dadurch entsteht, wird aber oftmals nicht berücksichtigt. So wird vor allem inkrementell gedacht, die Chancen über verschiedene Bereiche hinweg werden nicht wahrgenommen. Wirklicher Wert durch die Transformation entsteht erst, wenn über viele verschiedene Technologien und Management – Anpassungen gedacht wird.

Nicht zu schnell, nicht zu weit

Natürlich sind die Themen wie selbstfahrende LKWs, Autos und voll robortisierte Call Centers sehr spannend – viele Unternehmen können aber auch schon einen grossen Wert generieren, indem einfach mal datenunterstütze Entscheidungsprozesse initiiert werden, mobile Kollaboration oder sogar der Einsatz von ERP. Indem ein Unternehmen sein Blick gleich zu den Sternen richtet (also die aktuellen Modetrends), übersieht es mögliche Low-hanging fruits oder erachtet diese einfach auch nicht als attraktiv.

Nicht alles dem CIO/IT überlassen

Man könnte meinen, da es sich ja nur um Technologie dreht, dass dies also auch nur eine Aufgabe für den CIO bzw. die IT sei. Dies greift jedoch zu kurz, da so nur die reine IT-Sicht, also wieder nur das Technische reinkommt. Das Geschäftsmodell wird, wenn überhaupt, nur sekundär berücksichtig. Sinnvoller ist es hier, mit einer Gruppe zu arbeiten, die aus verschiedenen Bereichen zusammengesetzt ist und so auch ein differenziertes Bild einbringen kann.

Technologien sind etwas Tolles! Und diese sollten unter keinen Umständen ignoriert werden. Technologien helfen, das eigene Business anders zu machen, aber die Strategie dazu soll nicht nur die Technologie im Fokus haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.