Lehrvideos in der Weiterbildung – die Vorteile

Lern- und Lehrvideos in der Weiterbildung sind klar im Vormarsch. Nicht nur in der Schule, sondern auch in der beruflichen Aus- und Weiterbildung werden diese vermehrt eingesetzt. Gemäss Studien entspricht diese Lernvariante auch dem Bedürfnis vieler Lernende, welche gerne per Videos lernen (man schaue sich hierzu mal an, wie viele kostenlose Tutorialvideos es schon in Youtube gibt).Video

Braucht es noch weitere Argumente, wieso man Lehr- und Lernvideos einsetzen sollte? Dann schaue man sich mal die folgenden 5 Punkte hierzu an:

  1. Bessere Organisation und Koordinierbarkeit mit Lehrvideos
    Wer kennt dies nicht: wenn es darum geht, Schulungen und Fortbildungen zu organisieren, müssen viele Faktoren beachtet werden. Sei es der Abgleich der Termine mit den Seminarteilnehmern, Mitarbeitern, Firmenleitung, Dozenten, etc. Oder die Organisation von Schulungsräumen oder Geschäftsreisen.

    Wird jedoch die Weiterbildung durch Videos abgewickelt, dann entfällt ein grosser Teil dieses Koordinationsaufwandes. Es bietet sich die Möglichkeit, sich zeit- und ortsunabhängig zu lernen. Wichtig ist natürlich hier, dass das Lernen nicht nur alleine durch Videos abgedeckt wird, sondern das Video ein Element innerhalb eines Lernsettings ist.

  1. Zeit- und Kostenersparnis
    Nebst dem Koordinationsaufwand entstehen bei Präsenzkursveranstaltungen auch Kosten. Diese Kosten sind u.a. Dozentenentschädigungen, Reisekosten, Infrastrukturkosten (z.B. Schulungsräume), etc. Diese Kosten entfallen, wenn auf Präsenzkursveranstaltungen verzichtet wird und der Einsatz von Lernvideos kommt.

    Da Videos beliebig oft angesehen werden können, ermöglichen sie es auch fehlenden Mitarbeitern oder Nachzüglern zeitig und kostengünstig aufzuholen, ohne zusätzliche Präsenzkurse besuchen zu müssen.

  2. Selbstbestimmtes Lernen mithilfe von Lehrvideos
    Der Mitarbeiter kann selber entscheiden, wann und wo er die Lehr- und Lernvideos anschauen möchte. So kann auch individuell das Lerntempo angepasst werden und je nach Bedarf pausiert, wiederholt, langsamer angesehen oder vorgespult werden.
    Mithilfe solch einer differenzierten Wissensaneignung wird Über- und Unterforderung der Lernenden eingeschränkt und auf ihr Leistungsniveau Rücksicht genommen. Dadurch kann die Lernleistung und Leistungsbereitschaft erheblich gesteigert werden.

  3. Effizienteres Lernen durch Lehrvideos
    Videos besitzen im Vergleich zu anderen Medien wie Bilder, Texte oder reine Sprache eine viel höhere Informationsdichte.
    Dies ist vor allem darin begründet, dass das didaktische Konzept guter Schulungsvideos darauf abzielt, die wesentlichen Aspekte eines Themas klar und in überschaubarer Zeit zu vermitteln. Einstieg, Hinführung und Beispiele für Themen werden bewusst ausgesucht und sind auf den Punkt.
  4. Konstante Qualität der Lehrvideos
    Ein gut gemachtes Schulungsvideo ist fachlich auf einem hochstehendem Niveau und hat ein durchdachtes didaktisches Konzept. Einmal produziert kann die Wissensvermittlung über das Video immer wieder in derselben Qualität wiedergegeben werden, ohne von der jeweiligen Tagesform oder von schwankenden Leistungen eines Lehrenden abhängig zu sein.

 

2 Gedanken zu „Lehrvideos in der Weiterbildung – die Vorteile

  1. I have been browsing online more than three hours
    today, yet I never found any interesting article like yours.
    It is pretty worth enough for me. Personally, if all webmasters and bloggers made good content
    as you did, the net will be much more useful than ever before. http://yahoo.co.uk

  2. Gute Analyse! Nach meiner Erfahrung gibt es aber auch noch die Aspekte Authentizität und Emotionalität. „O-Töne“ z.B. von echten Protagonisten sind einfach wirkungsvoller als z.B. endlose PowerPoint-Folien 😎

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.