Werden Roboter bald als Hilfslehrer eingesetzt?

Werden Roboter bald als Hilfslehrer eingesetzt?

So die Headline eines Artikels in 20 Minuten – hier zu lesen. Würde mich nicht überaschen, wenn jetzt schon wieder Stimmen laut werden, die Digitalisierung gefährte unsere Schüler.

Aber vielleicht müsste man mal es anders betrachten: Nur um eine Fitnessübung vor zu führen – also auch ein Beitrag auf der Taxonomiestufe K1 –  ist eine Lehrperson doch eine hohe Investition. Fraglich ob da der Aufwand / Ertrag stimmt. Aber wenn nun ein Roboter die Übung vorzeigt, so kann zur gleichen Zeit die Lehrperson sich fokussiert darauf konzentrieren, ob die Schüler die Übung richtig ausführen. Ich bin überzeugt, das Profil eines Lehrers wird sich immer mehr vom reinen Wissensvermittler zum Lernprozessbegleiter entwickeln. Und hier bringt die Digitalisierung Entlastung, so dass man sich speziell auf die indiviuelle Entwicklung der Schüler konzentrieren kann.

Ein Gedanke zu „Werden Roboter bald als Hilfslehrer eingesetzt?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.